Wer war eigentlich... "Hundertwasser" ?

Sein wirklicher Name war Friedrich Stowasser, geboren 1928 in Wien.

...Das Haus ist eine dritte Haut, es muss wachsen können, es muss Kreativität ermöglichen, es muss signalisieren, dass ein Mensch dort wohnt und muß auch Pflanzen ihr Recht einräumen und beherrbergen können. In meinem Haus habe ich versucht, den Kindheitstraum vieler Menschen zu verwirklichen. Jeder Mensch ist auch ein Kind und mit Träumen in seiner ursprünglichen Welt verwurzelt. Ich versuche, den Ursprung wieder sichtbar zu machen.
[Zitat von Hundertwasser]


Mit seiner Mutter brachte er sich durch die Jahre des Nationalsozialismus, als fast alle seine jüdischen Verwandten umgebracht wurden. Nach dem Krieg nannte er sich Friedensreich Hundertwasser, begann ein Studium an der Kunstakademie, begab sich nach drei Monaten auf eine Europa- und Nordafrikareise und war danach, mit 22 Jahren, ein fertiger Künstler mit eigenwilligem, dunkel-mystischem Malstil der verspielten spiraligen Form. Er wandte sich gegen die Gerade, den rechten Winkel, gegen Kästen und glatte Flächen in der Architektur.

Hunderwasser stirb 1999 auf hoher See an Bord eines Kreuzfahrtschiffes. Er wird auf seinem Land in Neuseeland, im Garten der glücklichen Toten, in Harmonie mit der Natur unter einem Tulip Tree begraben.

Mehr erfahrt ihr hier...